Fernsehen

Guttenberg-Satire im März im TV

Sie waren das Glamour-Paar der deutschen Politikszene: Karl-Theodor zu Guttenberg und seine Frau Stephanie . Doch 2011 trat der damalige Bundesverteidigungsminister von seinem Amt zurück. Der Grund: die sogenannte Plagiatsaffäre. Guttenberg hatte Passagen seiner Doktorarbeit aus anderen Publikationen übernommen, ohne sie deutlich als Zitate zu kennzeichnen. Der Berliner Produzent Nico Hofmann („TeamWorx“) hat nun den Stoff als Polit-Satire verfilmt. „Der Minister“ läuft am 12. März um 20.15 Uhr auf Sat1. In den Hauptrollen: Die Schauspieler Kai Schumann („Heldt“, „Doctor’s Diary) und Alexandra Neldel. Katharina Thalbach spielt die Bundeskanzlerin.