Charity-Event

Trüffel für den guten Zweck

In Ravioli, Maronencreme-Süppchen oder zur Jakobsmuschel: Die Spitzenköche ließen sich bei der diesjährigen Trüffelparty am Sonntagabend im Restaurant "Hugos" im Hotel Intercontinental so einiges einfallen.

16 Kilo des Edelpilzes wurden von den rund 300 Gästen verköstigt - darunter prominente Gourmets wie Almaz Böhm von der Stiftung Menschen für Menschen, Kim Fisher, Sonja Kirchberger, Alexandra Kamp und Restaurantkritiker Heinz Horrmann. "Vorzüglich", so das Urteil des Kritikers, der seit der ersten Veranstaltung vor acht Jahren dabei ist. Geschlemmt wurde für den guten Zweck: Der Erlös des Abends, der zur Hälfte aus den Eintrittspreisen und einer Tombola eingenommen wurde, kommt den Organisationen "Herzenswünsche e.V." und "Spitzenköche für Afrika" zugute. "Herzenswünsche" erfüllt schwer kranken Kindern und Jugendlichen lang gehegte Träume, mit den Spenden der "Spitzenköche" werden von der Stiftung Menschen für Menschen des Schauspielers Karlheinz Böhm in Äthiopien Schulen gebaut. Unter den sieben Köchen, die an diesem Abend mit Hugos-Chef Thomas Kammeier die Trüffelgerichte zubereiteten, gehörten auch drei Vertreter aus Berlin: Michael Kempf vom Restaurant Facil, Thomas Kurt aus dem Restaurant ETA Hoffmann und Guido Fuhrmann aus der Werkstatt der Süße.