Josefine Preuß

Das Hobby zum Beruf gemacht

Josefine Preuß ist eher zufällig zur Schauspielerei gekommen.

"Es war mehr so ein nahtloser Übergang, bei dem ich den Spaß zu meinem Beruf gemacht habe", sagte sie der "Leipziger Volkszeitung".

Sie sei mit 17 Jahren ausgezogen und habe ihr eigenes Geld verdienen müssen - ein Grund für sie, dann das Hobby zum Beruf zu machen. Geplant war das nicht, denn zuvor hatte sie ganz andere Vorstellungen davon gehabt, wie sie ihren Lebensunterhalt bestreiten wollte: "Ich wollte Clown werden, Archäologin, Gerichtsmedizinerin. Das hätte mich alles interessiert."

Preuß wurde durch die ARD-Serie "Türkisch für Anfänger bekannt", in der sie von 2005 bis 2008 mit Elyas M'Barek spielte. Sie verkörperte dort die eigensinnige Lena Schneider, die sich in den chaotischen Cem Öztürk verliebt. Auch im ZDF-Dreiteiler über das berühmte Berliner Hotel "Das Adlon. Eine Familiensaga" ist sie zu sehen.