Ehrung

Künstlerin Yoko Ono ausgezeichnet

Yoko Ono, Witwe des Ex-Beatles John Lennon, ist am Freitagabend in Berlin mit dem Internationalen Menschenrechtspreis ausgezeichnet worden.

Die "Dr. Rainer-Hildebrandt-Medaille", benannt nach dem Gründer des Mauermuseums am Checkpoint Charlie, wird jährlich an Menschen vergeben, die sich gewaltfrei für Menschenrechte einsetzen. Die japanisch-amerikanische Künstlerin und Musikerin Yoko Ono kämpft weltweit für Frieden und Menschenrechte. Die Laudatio hielt der Bundestagsabgeordnete Karl-Georg Wellmann (CDU), der das Engagement der 79-Jährigen würdigte.