Benefizgala

José Carreras hat viele Unterstützer

José Carreras Spendengala seiner nach ihm benannten Stiftung am Donnerstag in Leipzig war ein Abend der großen Gefühle.

Seit 17 Jahren moderiert der spanische Star-Tenor die von ihm ins Leben gerufene Veranstaltung - dieses Jahr zum letzten Mal. "Ich möchte mich bei den Zuschauern für ihre langjährige Treue und Unterstützung im Kampf gegen Leukämie bedanken", sagte der Sänger, der 1987 selbst an Blutkrebs erkrankt war. Für seine letzte Show hatte er sich ein ambitioniertes Ziel gesetzt: Mehr als 100 Millionen Euro Spenden wollte er insgesamt sammeln, um die Krankheit zu bekämpfen. "Leukämie muss heilbar werden. Immer und bei jedem. Das ist unser Ziel", sagte Carreras. Unterstützung bekam er von vielen prominenten Helfern. Am Spendentelefon nahmen unter anderem die Schauspielerinnen Wolke Hegenbarth, Sophia Thomalla und Daniela Ziegler die Anrufe entgegen, während auf der Bühne Künstler wie Chris de Burgh, Vicky Leandros, Andrea Berg, David Garrett sowie die Bands Pur, Adoro und Unheilig für Unterhaltung sorgten. Durch die Show begleitet wurde José Carreras von Moderatorin Kim Fisher. Bis zum späten Abend gingen Spenden ein; die Endsumme stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.