Info

Ein Herz für Kinder in Not

Historie 1978 gründete Verleger Axel Springer die Hilfsaktion "Ein Herz für Kinder". Auslöser war ein Radiobeitrag, in dem berichtet wurde, dass damals jährlich 1500 Kinder in Deutschland im Straßenverkehr ums Leben kamen. Die "Bild"-Zeitung sollte helfen, diese erschreckend hohe Zahl zu senken. Die roten "Ein Herz für Kinder"-Aufkleber, bis heute Markenzeichen der Aktion, zierten in den 80er-Jahren zahlreiche Autos von Fahrern, die sich an der Aktion beteiligten

Heute gehört "Ein Herz für Kinder" zu den größten deutschen Hilfsorganisationen und unterstützt Projekte in der ganzen Welt. Jeder gespendete Cent kommt ohne Abzüge Kindern in Not zugute. Zwei Drittel der Spenden werden in Deutschland eingesetzt, ein Drittel fließt in internationale Projekte

Die Spendengala findet am kommenden Sonnabend in der Ullsteinhalle des Axel-Springer-Verlagshauses statt. Erwartet werden unter anderem Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen (l.), die australische Popsängerin Kylie Minogue sowie zahlreiche deutsche Prominente