Meldungen

In Kürze II

Bestimmt: Wotan Wilke Möhrings Tochter soll nicht fernsehen ++ Bejubelt: Rosa von Praunheim drehte 70 Filme zum 70. Geburtstag ++ Bewusst: Heidi Klum spricht mit ihren Kindern über die Not anderer

Wotan Wilke Möhrings Tochter soll nicht fernsehen

Der Schauspieler Wotan Wilke Möhring (45) versucht, seine älteste Tochter weitgehend vom Fernsehkonsum fernzuhalten. "Mia ist jetzt knapp vier Jahre alt, und in dem Alter halte ich Fernsehen für deutlich zu früh", sagte der Preisträger des Artist Awards bei der "Entertainment Night 2012" in München. "Ich möchte, dass sie so viel am wahren Leben teilnimmt, wie möglich." Für die Geburt seines dritten Kindes Anfang Januar wünsche er sich, "dass alles gut geht und der Geburtstag nicht in die Weihnachtszeit oder auf Neujahr fällt, damit es sein eigenes Fest hat." Beim dritten Kind sei er viel entspannter als bisher, so Möhring.

Rosa von Praunheim drehte 70 Filme zum 70. Geburtstag

Filmkritiker Knut Elstermann (52) nennt es ein "historisches Ereignis": Regisseur Rosa von Praunheim stellte am Donnerstag im Museum für Film und Fernsehen sein neuestes Projekt vor. Anlässlich seines 70. Geburtstages am 25. November hat der provokante Filmemacher in Zusammenarbeit mit dem RBB und Arte 70 Kurzdokumentarfilme und Porträts gedreht, die die Sender am 24. und 25. November ausstrahlen werden. "Ich weiß, das war eine verrückte Idee - aber manchmal muss man etwas größenwahnsinnig sein, um erfolgreich zu sein", sagt von Praunheim über sein Mammutprojekt.

Heidi Klum spricht mit ihren Kindern über die Not anderer

Topmodel Heidi Klum (39) spricht mit ihren Kindern häufig über Armut und Unglück anderer Menschen. "Wir haben schon ein Datum kurz vor Weihnachten, um gemeinsam in ein Kinderkrankenhaus in L. A. zu gehen", sagte sie dem Magazin "Gala". Es sei wichtig, von der Not anderer Menschen zu wissen. Die Vier müssten lernen, ihr Leben zu würdigen: "Spielen, Lachen, die Schule, in die sie gehen, dass es einen Zahnarzt gibt, keinen Hunger haben zu müssen." Laut dem Magazin "Forbes" verdiente Heidi Klum allein im vergangenen Jahr 20 Millionen Dollar.