Hochzeit

Luxemburgs gemeinsame Augenblicke

Als sich Erbgroßherzog Guillaume von Luxemburg und die belgische Gräfin Stéphanie de Lannoy am vergangenen Wochenende das Jawort gaben, blickte die ganze Welt auf den Zwergstaat zwischen Frankreich, Belgien und Deutschland.

Mit rund 1400 geladenen Gästen, darunter Adelsvertreter aus ganz Europa, und bei strahlendem Sonnenschein feierten der 30 Jahre alte Thronfolger und seine 28-jährige Prinzessin eine Hochzeit wie aus dem Bilderbuch.

Zu gemeinsamen Augenblicken der etwas anderen Art lud am Montagabend der Luxemburger Botschafter Georges Santer in die Klingelhöferstraße ein. In der Botschaft ihres Landes feierten die beiden Fotografen Ann-Sophie Lindstroem, Jahrgang 1984, und ihr Kollege Marc Theis, Jahrgang 1953, unter dem Motto "2 Menschen, 2 Generationen, 2 Blicke auf die anderen" die Eröffnung ihrer Ausstellung "Gemeinsame Augenblicke!". Besonders gut gelaunt präsentierte sich nach der royalen Hochzeit in der Heimat der Luxemburger Botschafter Santer. "Leider war ich nicht vor Ort, aber das Ereignis war natürlich auch so etwas Besonderes für mich. Die Beiden hatten wirklich Kaiserwetter. Und die Gäste tolle Hüte", sagte der Botschafter.