Schauspieler

"Ein Moment kann alles verändern"

Christian Berkel über Dreharbeiten mit Handicap und seine Hochzeit mit Kollegin Andrea Sawatzki

Das Leben hält sich an kein Drehbuch, sondern schreibt meist seine eigenen Geschichten. Diese Erfahrung musste Anfang des Jahres auch Christian Berkel machen. Bei einem Ski-Unfall brach er sich das linke Schienbein, ausgerechnet in seinen Flitterwochen - und kurz vor Beginn der Dreharbeiten für neue Folgen der Krimi-Reihe "Der Kriminalist", die seit Freitag im ZDF (20.15 Uhr) ausgestrahlt werden. Kurzerhand musste der 54-Jährige auf Krücken die Ermittlungen in der Hauptstadt aufnehmen. Eine Erfahrung, die seine Figur des sonst wenig zimperlichen Bruno Schumann prägte. "Da der Körper begrenzt agieren konnte, musste der Kopf viel ausgleichen", sagt der Schauspieler, der durch das Erlebnis mit seiner eigenen Verletzlichkeit konfrontiert wurde. "Ich lebe schon bewusst, aber viele Dinge nimmt man doch als selbstverständlich hin. Ein Moment kann alles verändern. Das wurde mir deutlich."

Privat gilt Ähnliches für Berkel, der gerade die Hörbuchversion von Joanne K. Rowlings Roman "Ein plötzlicher Todesfall" eingesprochen hat. Seit Dezember ist er mit Andrea Sawatzki verheiratet, nach 14 gemeinsamen Jahren. "Die Hochzeit war schon die Krönung unserer Beziehung, ein ganz tolles Erlebnis. Das öffentlich ausgesprochene Bekenntnis zueinander, das verändert durchaus einiges. Nach innen und außen." Vor allem für die Söhne Moritz und Bruno seien sie vor den Traualtar getreten. Nicht etwa, weil die an dem Zusammenhalt ihrer Eltern gezweifelt hätten. Vielmehr fehlten ihrer Meinung nach die Ringe, um das Bild einer Familie zu komplettieren. "Kinder haben einen ausgeprägten Ordnungssinn, auch wenn sie selbst sehr unordentlich sind." Ob ihre Söhne sie nun auch als Eltern anders wahrnehmen, könne er nicht beurteilen. Gleich geblieben sei zumindest die Rollenverteilung: Beide wüssten genau, für welche Themen sie wen ansprechen - Mutter oder Vater. Meistens würden sie sich an Andrea Sawatzki wenden, während Christian Berkel die Rolle des strengen Vaters übernimmt. Ganz ohne Drehbuch.