Cookies

Charity-Dinner für afrikanisches Waisenhaus

Lecker essen und Gutes tun: Zum vierten Mal fand am Donnerstagabend im Szene-Restaurant Cookies Cream an der Behrenstraße 55 in Mitte ein Charity-Dinner zugunsten des Amani Waisenhauses in Tansania statt.

Clubbetreiber Cookie alias Heinz Gindullis und sein Mitveranstalter Thomas Steinle freuten sich, prominente Gäste wie Schauspieler Daniel Brühl mit seiner Freundin Felicitas Rombold, Hip-Hopper Michi Beck ("Die Fantastischen Vier") mit Frau Ulrike, "Lala-Berlin"-Designerin Leyla Piedayesh, Schauspieler Roman Knizka und die Musiker Inga Humpe und Tommi Eckhart ("2raumwohnung") begrüßen zu dürfen. Während die Gäste mit einem vegetarischen Vier-Gänge-Menü verwöhnt wurden, erfuhren sie durch eine Videopräsentation Neuigkeiten über die Fortschritte des Waisenheims in Afrika. Die dort lebenden Kinder haben ihre Eltern verloren, oft durch Aids oder andere schwere Krankheiten. Viele von ihnen haben Missbrauch und Gewalt erlitten. "Körperliche Defizite können oft leichter behoben werden als seelische", erklärte Ingo Lenz, Direktor des Amani Waisenhauses, der hinzufügte: "Obwohl die Kinder viel Schlimmes erlebt haben, sind sie sehr lebensfroh und lernbegierig." Nach dem Dinner ging Designer Michael Michalsky mit dem Spendenhut durchs Restaurant, und die Gäste griffen gerne zum Geldbeutel. Gespendet wurden 31.000 Euro, die in die Stromversorgung des Waisenhauses investiert werden.