Kino

Michael "Bully" Herbig als Schutzengel

Regisseur Michael "Bully" Herbig plant ein neues Filmprojekt.

"Es wird ein deutscher Kinofilm, eine Buddy-Komödie im weitesten Sinne, aber emotionaler als das, was ich bisher gemacht habe", sagte der 44-Jährige dem Nachrichtenmagazin "Focus". Der Film mit dem Titel "Buddy" sei keine Parodie, sondern vielmehr eine romantische Komödie. "Ich spiele einen Schutzengel, der aus Tollpatschigkeit ins Leben seines Schützlings reinplatzt", sagte Herbig, der auch für Drehbuch, Regie und Produktion verantwortlich ist. "Er ist ein Anfänger. Und da kann natürlich eine Menge Komisches passieren."

Die Flops der Filme "Hotel Lux" und "Zettl", in denen er zuletzt die Hauptrollen spielte, hätten ihn nicht traumatisiert, sagte Herbig. "Vielleicht kommt meine entspannte Haltung auch daher, dass ich klar zwischen Filmen unterscheide, die ich gemacht habe, und solchen, bei denen ich nur spiele." Seine eigenen Produktionen wie "Der Schuh des Manitu" und "(T)Raumschiff Surprise - Periode 1" lockten nicht nur zahlreiche Zuschauer in die Kinos, sondern wurden vielfach ausgezeichnet, unter andere mit dem Deutschen Filmpreis, dem Bambi und dem Deutschen Comedypreis.