Charity

Prominente Hilfe für Brustkrebsinitiative

Der Oktober ist der offizielle Brustkrebsmonat. Zahlreiche Organisationen und Initiativen möchten in den nächsten Wochen auf die Krankheit und die Bedeutung regelmäßiger Vorsorgeuntersuchungen aufmerksam machen.

Auch Schauspielerin Nina Gnädig ("Little Paris") macht sich stark im Kampf gegen den Krebs. "Die Brustkrebsrate hat sich weltweit in den letzten 30 Jahren mehr als verdoppelt. In Deutschland erkrankt inzwischen jede neunte Frau. Treffen kann es jede von uns. Nicht daran denken hilft nicht. Zwei Mal im Jahr zum Arzt gehen schon", sagt sie. Gemeinsam mit der Moderatorin Esther Sedladczek unterstützt Nina Gnädig den Verein Mamazone, der mit rund 1800 Mitgliedern zu den größten und aktivsten Brustkrebsinitiativen Deutschlands gehört und erkrankte Frauen berät und unterstützt.

In Zusammenarbeit mit dem jungen Berliner Schmucklabel Ada's Avenue und dem Unternehmen Miacosa entstand unter dem Motto "Gemeinsam sind wir stark" eine limitierte Auflage von rosafarbenen Charity-Armbändern, die auf der Homepage des Labels erstanden werden können. Der Erlös fließt an den Verein Mamazone.

"Mit dem Charity-Bändchen wollen wir ein Zeichen der Solidarität setzen und den betroffenen Frauen helfen", sagt Nina Gnädig. Sie hofft, dass sich das Bewusstsein für die Notwendigkeit regelmäßiger Brustuntersuchungen schärft.