Thriller

Leichen sind ihr Geschäft

Wenn ein äußerst erfolgreicher Thriller-Autor gemeinsame Sache mit einem nicht weniger renommierten Rechtsmediziner macht, dann ist das sicher nichts für sanfte Gemüter.

"Abgeschnitten" heißt ihr Werk, das Sebastian Fitzek, der Verfasser von Bestsellern wie "Das Kind", und Michael Tsokos, Leiter des Instituts für Rechtsmedizin der Berliner Charité, nun auf den Markt bringen. Am Freitag stellten sie in der Universität der Künste die Geschichte einer jungen Frau vor, die Leichen sezieren muss, in denen Hinweise auf den Aufenthaltsort eines entführten Kindes versteckt sind. Zu der Zusammenarbeit beider Männer kam es durch ein Treffen bei der "Langen Nacht der Pathologie". Vom Thema inspiriert entstand die Idee eines Buches, die Arbeitsaufteilung war klar: "Fitzek hat geschrieben. Von mir sind beispielsweise die Farbschattierungen bei den Leichen", so Tsokos. Fitzek bereitete sich in der Rechtsmedizin auf den neuen Roman vor. Das Schlimmste für ihn dabei: "Der Verwesungsgeruch war furchtbar."