Charity

Feiern gegen das Vergessen

Partystimmung trotz eines ernsten Themas.

Die rund 1000 Gäste der "Reminders Night - Beats and Benefits" im "Ewerk" in Mitte feierten bei Live-Musik und DJ-Klängen am Wochenende die neu gegründete Initiative "Update your life", die sich gegen den leichtfertigen Umgang mit HIV und Aids einsetzt. Unter dem Motto "Vergessen ist ansteckend" weist die neue Kampagne auf die veränderte Wahrnehmung der Krankheit hin. Höhepunkt des Abends: Die Verleihung des "Reminders Day Award". Er ging an Gery Keszler, Initiator des Wiener "Life Ball", jährlich das größte Aids-Charity-Event weltweit. Unter anderem Nelson Mandela, die Begum Aga Khan und die ehemalige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth haben die Auszeichnung bereits empfangen. Der Schirmherr der Initiative, Klaus Wowereit, hielt die Laudatio auf Keszler und sprang damit für die erkrankte Nina Hagen ein. Keszler dankte: "Es ist eine tolle Bestätigung für das, was man macht. Solche Veranstaltungen feiern das Leben. Sie haben eine Botschaft, die die Leute mit nach Hause nehmen."