Pferderennen

Schweizer Botschafter lädt zum Lunch

Mit einem großen gelben Pferd im Eingang begrüßte am Donnerstag der Schweizer Botschafter Tim Guldimann den Präsidenten der White Turf Racing Association aus St. Moritz, Silvio Staub.

Anlass war die erfolgreiche Kooperation des legendären Pferderennens in der Schweiz mit der Galopprennbahn Hoppegarten. Deren Eigentümer, Gerhard Schöningh, war leider verhindert, doch bei dem vielen Lob der Gäste müssen ihm die Ohren geklungen haben. "Einfach großartig, wie er dieses Kulturgut zu neuem Leben erweckt hat", fand nicht nur KPM-Chef Jörg Woltmann. Kaffeekönig Albert Darboven kennt die Rennbahn noch aus DDR-Zeiten: "Willi Stoph hat mich 1969 zum Großen Preis der DDR eingeladen. Ich durfte einen Freund mitbringen, und unseren Wettgewinn von 150 Ost-Mark haben wir in Cognac investiert." Darbovens Pferd Russian Tango hat 2011 den Preis der deutschen Einheit gewonnen und wird am 3. Oktober wieder an den Start gehen. An diesem Wochenende findet in Hoppegarten der Fegentri-World-Cup der Amateurreiter statt.