Micky Beisenherz

Die neue Allzweckwaffe des Fernsehens

An Micky Beisenherz ist zurzeit kaum vorbeizukommen:

Am Montag startet im ZDF die Neuauflage des Quizshow-Klassikers "Die Pyramide". Die moderiert Beisenherz bereits seit zwei Wochen im Spartenkanal ZDFneo, bei dem er außerdem als rasender Reporter im Sechsteiler "German Angst" unterwegs ist. Anfang September sehen ihn dann auch die Freunde des Privatfernsehens: in der RTL-II-Rateshow "Stadt, Land, ...".

Der 35-Jährige, in Hamburg zu Hause, ist momentan eine Art Allzweckwaffe im deutschen Fernsehen. Schließlich ist er nicht nur Moderator, sondern zudem der Autor des RTL-Dschungelcamps und der ZDF-Satireshow "Leute, Leute". Schon in der Schule war Beisenherz gern der Klassenclown, parodierte seinen Englisch-Lehrer und zeichnete in Freistunden Karikaturen. Trotzdem entschied er sich nach dem Abitur zunächst für ein eher humorloses Sozialwissenschaftsstudium - für genau ein Semester.

Danach zog es den jetzigen TV-Mann vom Hörsaal auf die Baustelle. Aber auch der Beruf des Bauarbeiters sollte es nicht sein. Micky Beisenherz heuerte endlich beim Radio an, wo er Comedian Atze Schröder kennenlernte. Der brachte den Autor letztlich zum Fernsehen: "Atze hat mich damals an die Hand genommen, ihm habe ich viel zu verdanken."