Filmpremiere von "Total Recall"

Über den Dächern Berlins

Filmpremiere von "Total Recall" mit Colin Farrell und Jessica Biel

Sie nahmen die Zuschauer mit in eine völlig andere Welt: Die Hollywood-Stars Colin Farrell, Jessica Biel und Kate Beckinsale stellten am Montagabend ihren Science-Fiction-Actionfilm "Total Recall" im Cinestar am Potsdamer Platz vor. Und ließen sich von ihren Berliner Fans bejubeln.

Der in der Zukunft spielende Film von Regisseur Len Wisemann, Ehemann von Kate Beckinsale, kommt am 23. August in die deutschen Kinos und ist ein Remake des 1990 erschienenen "Total Recall" mit Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle. Arbeiter Douglas Quaid (Colin Farrell) ist gelangweilt von seinem Leben und bucht bei einer entsprechenden Firma die fiktive Erinnerung, er sei einmal ein Superspion gewesen. Doch das Erlebnis gerät schnell zum Albtraum. Seine Frau (Kate Beckinsale) wir zum unberechenbaren Biest. Mit Rebellin Melina (Jessica Biel) kämpft Quaid gegen die bösen Mächte. "Die praktische Vorbereitung war sehr intensiv", sagte Colin Farrell. "Ich wusste, es würde viele Kampfszenen geben. Gegen Frauen zu kämpfen ist schwieriger als gegen Männer, finde ich. Es widerstrebt mir einfach, dass meine Faust im Gesicht einer Frau landet."

Zwei Tage verbrachten die Stars in Berlin, gaben Interviews und ließen sich auf der Dachterrasse des "China Club" fotografieren. Ihre Zimmer bezogen sie gleich nebenan, im Hotel Adlon. Zur Premierenfeier kamen beide Damen in glitzernden, bodenlangen Roben - Jessica Biel in schwarz, Kate Beckinsale in crèmefarben. Schauspieler Vinzenz Kiefer konnte sich nicht entscheiden: "Sie sind beide sehr, sehr schöne Frauen." Welche Identität er gerne einmal hätte? "Ich wäre am liebsten mal James Bond." Unter den Gästen waren auch Komiker Oliver Kalkofe, Moderatorin Tanja Bülter sowie die Schauspielerinnen Julia Dietze und Alexandra Kamp. Die nächste Premiere am Dienstagabend ist für Farrell ein Heimspiel: Der Ire wird in Dublin erwartet.