Charity

Kulinarischer Sonntag für einen guten Zweck

200 Gäste treffen sich zugunsten der Berliner Krebsgesellschaft im Alten Zollhaus

Es duftete himmlisch am "Alten Zollhaus" in Kreuzberg, wohin Gastronom Herbert Beltle und der Weinladen Schmidt am Sonntag zur zweiten "Drink-Pink-Party" eingeladen hatten. Rund 200 Gäste genossen auf der Terrasse des Fachwerkhauses ausgesuchte Weine und Speisen, serviert von Berliner Spitzenköchen. Die Einnahmen gingen an die "Berliner Krebsgesellschaft e.V.", die sich für Krebspatienten und ihre Familien engagiert. Die Köche und Sommeliers, darunter Marco Müller und Billy Wagner (Weinbar Rutz) und Ludger Bäuerle (Rôtisserie Weingrün) stammten aus verschiedenen Gastronomien und hatten Spaß, um die Wette zu kochen. Sternekoch Marco Müller unterbrach sogar seinen Urlaub. Er hatte eine Woche Plattfisch-Angeln auf Fehmarn und drei Wochen auf Kreta hinter sich. Er freute sich besonders auf die Zubereitung seines über Rebenholz gegarten Entrecotes. "Das Fleisch ist herausragend. Es wurde sieben Wochen lang luftgetrocknet." Die entspannte Stimmung beim Grillen und Weinausschenken übertrug sich auf die Gäste, die diesen Sonntagnachmittag sichtlich genossen.

( kbe )