Autounfall

Strafbefehl gegen Fürmann beantragt

Im vergangenen November verursachte er einen Autounfall, bei dem ein Mann schwer verletzt wurde.

Jetzt hat die Staatsanwaltschaft München gegen Schauspieler Benno Fürmann einen Strafbefehl wegen fahrlässiger Körperverletzung beantragt. Einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung bestätigte Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch am Donnerstag. Dem 40-Jährigen droht nun eine Verurteilung zu einer Geldstrafe. Allerdings muss das Gericht zunächst dem Strafbefehl zustimmen. Rechtskräftig wird er dann, wenn Benno Fürmann keinen Einspruch einlegt.

Bei dem Unfall vor rund neun Monaten hatte Benno Fürmann in der Nähe von München einen Fiat-Fahrer beim Abbiegen übersehen. Das Opfer, ein 36-jähriger Mann, wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, schwebte zeitweise in Lebensgefahr. Der Mann soll bis heute an den Folgen leiden. Benno Fürmann hatte sich nach dem Geschehen direkt mit dem Geschädigten und dessen Familie in Verbindung gesetzt. Er habe "vorbildlich reagiert", wie die Mutter des Opfers damals der Zeitschrift "Bunte" erzählte. Der populäre Schauspieler selbst wollte sich bislang nicht weiter zu dem Fall äußern.