Angela Merkel

Kleine Kleiderkunde der Kanzlerin

Es ist ein seltener Anblick - und wird wohl deshalb alljährlich mehr kommentiert, als der Anlass an sich.

Wenn Bundeskanzlerin und Wagner-Fan Angela Merkel im Abendkleid über den Teppich der Bayreuther Festspiele schreitet, dann versetzt sie Fotografen wie Stilkritiker in helle Aufregung. Schließlich ist die Palette ihrer Opern-Outfits breit: Federboa zum schlichten Schwarzen, Lachsfarben mit Blazer, Petrol mit großem Ausschnitt, buntes Jäckchen. Auch ein kräftiges Pink darf da mal sein. Am Mittwochabend nun die Überraschung: In Zeiten, in denen die Kanzlerin weltweit zum Sparen mahnt, demonstrierte sie selbst textile Bescheidenheit und zeigte sich augenscheinlich in einer Robe, die sie bereits vor vier Jahren getragen hatte. Mit dieser Konsolidierungsmaßnahme befindet sie sich in bester internationaler Gesellschaft. Schließlich recycelten Michelle Obama und Herzogin Catherine auch schon Teile ihrer Garderobe.