Film

Moritz Bleibtreu darf mal der Böse sein

Wirre Haare, Vollbart, zerrissene Kleidung - Schauspieler Moritz Bleibtreu ist kaum zu erkennen.

Zusammen mit Richy Müller und Dominique Horwitz steht der 40-Jährige momentan für den Abenteuerfilm "Die schwarzen Brüder" vor der Kamera. Gedreht wird unter anderem an den Katzensteinen bei Katzvey in der Nähe von Köln. Die Vorlage für den Film ist das gleichnamige Jugendbuch von Paul Maar ("Das Sams"). Erzählt wird die Geschichte des kleinen Giorgio und seiner Freunde, die als "Kaminfegerjungen" ihr Leben riskieren müssen. Moritz Bleibtreu spielt dabei den Bösewicht - und das komme selten genug vor, so der Darsteller. Anscheinend sehe er nicht furchteinflößend genug aus, deshalb, erzählte der Wahl-Hamburger, sei es "toll, dass man mir die Rolle zutraut". Regie bei der aufwendigen Kinoproduktion führt der Oscar-Preisträger Xavier Koller ("Reise der Hoffnung").