Fernsehen

Drei junge Talente ermitteln in Erfurt

Im Kino haben sie bereits mit ihren Leistungen überzeugt - nun bilden die Berliner Schauspieler Friedrich Mücke ("Russendisko") und Alina Levshin ("Die Kriegerin") das jüngste "Tatort"-Duo in der Geschichte des ARD-Fernsehkrimis.

Einsatzort des 31-Jährigen und der 27 Jahre alten Preisträgerin des Deutschen Filmpreises ist dabei Erfurt. Drehstart der ersten Folge für den MDR soll im kommenden Frühjahr sein, die Ausstrahlung ist dann für Ende 2013 vorgesehen. Alina Levshin, die ihre Karriere früh im Kinderballett des Friedrichstadtpalasts begann, spielt eine Juristin, die auf eigenen Wunsch ein Polizeipraktikum absolvieren möchte. An ihrer Seite ermitteln Friedrich Mücke als Kriminalhauptkommissar Henry Funck und der ebenfalls erst 30 Jahre alte Benjamin Kramme aus Weimar als Kriminaloberkommissar Maik Schaffert. "Ich freue mich sehr, dass wir hier gleich drei der talentiertesten jungen Schauspieler des Landes gewinnen konnten", sagte Jana Brandt, MDR-Fernsehspielchefin, über ihr neues Ermittlerteam.