Meldungen

In Kürze II

Traumhaus: Boris Becker möchte seine Finca auf Mallorca behalten ++ Luftschloss: Nora Tschirner findet: "Ich bin genau Prinz Harrys Typ" ++ Liebesdomizil: Schauspieler Ulrich Tukur kauft Wohnung für seine Frau

Boris Becker möchte seine Finca auf Mallorca behalten

Tennislegende Boris Becker (44) hat die feste Absicht, eine Zwangsversteigerung seines Anwesens auf Mallorca zu verhindern. "Ich werde die geforderte Summe bezahlen", sagte er der Zeitschrift "Bunte". "Ich möchte das Haus behalten, mein Herz hängt daran." Vergangene Woche hatte das Amtsgericht in Palma de Mallorca den 28. September als Termin für eine Zwangsversteigerung bekannt gegeben. Bis dahin hat Becker Zeit, Forderungen einer Gartenbaufirma über rund 280.000 Euro zu begleichen. Allerdings droht ihm noch eine weitere Zahlung über etwa 430.000 Euro an eine Baufirma.

Nora Tschirner findet: "Ich bin genau Prinz Harrys Typ"

Im Zeichentrickfilm "Merida" leiht sie einer Königstochter die Stimme - ansonsten könnte sich Nora Tschirner (31) in Leben als Prinzessin nicht vorstellen. "Ich fände das wohl zwei Tage unterhaltsam, dann würde ich mich wahrscheinlich krankschreiben lassen, für sehr lange Zeit", sagte die Schauspielerin dem Magazin "Grazia". Eine Ausnahme würde sie bei Prinz Harry machen. "Mit ihm ist es sicher lustig. Ich bin ja auch genau sein Typ." Dem Älterwerden sieht sie gelassen entgegen. Das ständige Zurückblicken sei müßig. "Ich sage nicht, dass ich keine Schönheitsoperationen machen werde - es würde mich aber eher wundern."

Schauspieler Ulrich Tukur kauft Wohnung für seine Frau

Schauspieler und Sänger Ulrich Tukur (54) hat seine Ehe durch einen Umzug nach Italien gerettet. "Ich hatte damals aufgrund hormoneller Störungen, wie sie Männer zwischen 30 und 40 heimsuchen, eine vielversprechende Beziehung verspielt", sagte er dem Magazin "Closer". In dem Moment, wo seine heutige Frau Katharina John gegangen war, begriff er, dass er etwas Einzigartiges verloren hatte. "Ich habe sofort versucht, ihr Herz zurückzuerobern, und bot ihr an, sie dürfe bestimmen, wohin es geht und was wir mit unserem Leben anfangen wollen", erinnert er sich. Es ging dann nach Venedig, wo sie sich eine Wohnung kauften.