Rückblick

Von Babys, Bushido und Brangelina

Es ist Sommerpause - auch in der Berliner Gesellschaft. So ist Zeit für eine Zwischenbilanz

Eine gewisse Stille liegt an diesen Tagen über der Hauptstadt. Zumindest an jenen Orten, wo sonst die nationale und internationale Prominenz für Blitzlichtgewitter und Fangeschrei sorgt. Keine Hollywood-Premiere, keine rauschende Ballnacht - die Berliner Gesellschaft hat sich weitestgehend in die Sommerpause verabschiedet. So bleibt Zeit, eine Zwischenbilanz zu ziehen. Nach einem halben Jahr, das neben glamourösen Höhepunkten wie der Berlinale, der Verleihung der "Goldenen Kamera" oder dem Festakt zum 100. Geburtstag Axel Springers manche Überraschung bereit hielt. Auch die zukünftigen Monate werden für Gesprächsstoff sorgen. Jörg Pilawa führt erstmals durch die Gala "Ein Herz für Kinder", Pop-Diva Jennifer Lopez reist im Oktober an und die Bundesminister tanzen beim Bundespresseball. Fehltritte inklusive.