Extravaganzen

Madonna hält Soho House in Atem

Es ist schon erstaunlich, wie viel Aufregung ein Weltstar verursachen kann - auch wenn er selbst sich kaum außerhalb seines Hotels bewegte.

Bei Madonna war das in dieser Woche in Berlin der Fall. Ihre zahlreichen Extrawünsche - vom Dämmteppich über eigens eingerichtete Sperrstunden - fanden die anderen Mitglieder des Soho House wenig amüsant. Ihre stillen Hoffnungen, die Diva reise am Sonntag ab, könnten sich zerschlagen haben: Denn laut der Zeitung "BZ" soll sie ihre Privatjets in Schönefeld wieder in die Warteposition geschickt haben. Und der nächste Hollywood-Export steht bereit: Kim Cattrall besucht heute Berlin.