Meldungen

In Kürze

Schlusspunkt: Star-Tenor Carreras steigt bei Benefiz-Gala aus ++ Neustart: Frank-Thomas Mende macht jetzt Theater statt "GZSZ" ++ Dauerschleife: Barbara Schöneberger erleidet Krise durch Google ++ Zwangspause: Tim Bendzkos Magen verdarb ihm den Mexiko-Urlaub

Star-Tenor Carreras steigt bei Benefiz-Gala aus

Star-Tenor José Carreras (65) steigt bei der nach ihm benannten Benefiz-Gala aus. Der MDR werde die Charity-Show zugunsten leukämiekranker Menschen am 13. Dezember zum letzten Mal mit Carreras als Gastgeber und Moderator produzieren, teilte die Dreiländeranstalt am Freitag mit. Das sei eine Entscheidung von Carreras gewesen, sagte MDR-Sprecher Walter Kehr. "Das hat er uns so mitgeteilt." Die Gründe für den Ausstieg sind noch unklar. Laut MDR sind seit dem Start der Gala 1995 insgesamt fast 100 Millionen Euro gespendet worden.

Frank-Thomas Mende macht jetzt Theater statt "GZSZ"

Der langjährige "GZSZ"-Schauspieler Frank-Thomas Mende (62) versucht sich an anspruchsvollerem Theaterstoff. Im Sommer spielt der in Berlin lebende Mende bei einer Inszenierung der Tiroler Volksschauspiele Telfs mit. Er übernimmt die Rolle des "Falstaff" in einer Shakespeare-Bearbeitung: "Die windigen Weiber von Winzor". Die Proben haben bereits begonnen, Premiere ist am 26. Juli. In der RTL-Serie "Gute Zeiten - Schlechte Zeiten" war Mende von 1992 bis 2010 zu sehen. "Komisch ist das, was existenziell ist", sagte er über seine neue Theaterrolle.

Barbara Schöneberger erleidet Krise durch Google

TV-Moderatorin Barbara Schöneberger (38) gibt zwar regelmäßig ihren eigenen Namen bei Google ein, aber "wenn ich mir da die erste Seite der Ergebnisse durchlese, kriege ich eine Schaffenskrise", sagte sie der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Grund sei nicht nur die im Netz festgehaltene Szene, in der sie Ina Müller bei der Echo-Preisverleihung auf den Mund küsst. "Gleich nach dem Kuss kommt meist ein Video, in dem Olli Pocher mir an die Brüste fasst. Wenn ich mir diese Übersicht angucke, würde ich mich am liebsten aus dem Mediengeschäft zurückziehen."

Tim Bendzkos Magen verdarb ihm den Mexiko-Urlaub

Der Berliner Sänger und Songwriter Tim Bendzko (27) hat kürzlich einen eher unentspannten Urlaub erlebt. "Eigentlich war der Plan, den ganzen Urlaub am Strand zu liegen", sagte er der Nürnberger Ausgabe des Magazins "Prinz". "Am Ende bin ich aber wie wild durch New York gelaufen und habe das komplette Touri-Programm gemacht." Auch an der nächsten Station verliefen die Ferien nicht wie geplant. "In Mexiko saß ich wegen des Regens die ganze Zeit im Hotelzimmer rum, und später musste ich auch noch wegen meines Magens ins Krankenhaus."