Mordlust

Heide Simonis schreibt Kriminalroman

Die ehemalige SPD-Ministerpräsidentin von Schleswig-Holstein, Heide Simonis (68), geht unter die Krimi-Autoren. "Ich möchte etwas Witziges machen, das ich noch nie gemacht habe", sagt die Politikerin. So lustig sind ihre groben Vorstellungen von der Handlung ihres Krimis allerdings nicht. "Ein widerwärtiger Kerl wird um die Ecke gebracht. Er hat seine Frau so lange geärgert, bis sie ihn schließlich umbringt. Aber wie sie das macht, das weiß ich noch nicht", schildert Simonis ihre blutrünstigen Pläne. Über ihr Leben als Politikerin unter Männern hat sie bereits ein Buch geschrieben, über die Finanzkrise auch und - gemeinsam mit ihren Schwestern - über ihre Kindheit in Bonn. Ihr Krimi-Projekt sieht sie als Versuch. "Ob das wirklich etwas wird, kann ich noch nicht sagen."

Sie habe bereits Skizzen erarbeitet. "Entweder sie fliegen im hohen Bogen in den Orkus - oder es wird was." Tatort der Geschichte soll auf jeden Fall Schleswig-Holstein sein. "Da kenne ich mich am besten aus." Erschwerend wirkt sich für Simonis offenkundig mangelnde persönliche Erfahrung aus. "Das Problem ist: Ich habe noch nie jemanden umgebracht und weiß deswegen nicht, wie man eine Leiche hinbekommt."