Joachim Gauck

"Unsere Demokratie braucht junge Menschen"

Am Montag hatte Bundespräsident Joachim Gauck Besuch von 450 meist jugendlichen Gästen.

Unter dem Motto "Jung. Beteiligt. Engagiert" lud das 72-jährige Staatsoberhaupt zum "DemokratieFest" ins Schloss Bellevue. Die rund 300 geladenen Teenager engagieren sich in Schulen, Jugendeinrichtungen, Initiativen und Vereinen. "Unsere Demokratie braucht junge Menschen, die ihre Initiative und ihren Willen dafür einsetzen, um unser Zusammenleben verantwortungsvoll mit zu gestalten. Dafür müssen wir ihnen Räume und Gelegenheiten bieten, denn Demokratie lernt nur, wer Demokratie selbst erlebt", sagte der Bundespräsident bei dem Fest.

Danach gab es ein vielseitiges Programm zum Mitreden, Mitmachen und Mitentscheiden. Es folgten intensive Gesprächen der Jugendlichen mit mehreren politischen Entscheidungsträgern wie Boris Palmer, Oberbürgermeister von Tübingen, Wolfgang Thierse (SPD), Vizepräsident des Deutschen Bundestages, und Brigitte Behrens, Geschäftsführerin von Greenpeace Deutschland.

Die Vision von Joachim Gauck an diesem Tag: "Ich wünsche mir, dass überall dort, wo Erwachsene auf die Gestaltung der Lebenswirklichkeit junger Menschen Einfluss haben, sie diese in ihre Entscheidungen einbeziehen und ihnen Möglichkeiten zur Mitwirkung einräumen."