Auszeichnung

Julia Stoschek als Kunstmäzenin geehrt

Es war eine erlesene Gesellschaft. Vertreter aus Kunst, Medien und Kultur hatten sich am Donnerstagnachmittag im Ballsaal des "Hotel de Rome" an der Behrenstraße versammelt.

Dort wurde bereits zum 21. Mal der "Montblanc de la Culture Arts Patronage Award" vergeben, mit dem das Unternehmen Kunstmäzene ehrt, die sich durch besonderes Engagement auszeichnen. In diesem Jahr ging der mit 15.000 Euro dotierte Preis an die Kunstsammlerin Julia Stoschek (38).

"Kunst und Kultur sind ohne Mäzene nicht möglich. Gerade junge Künstler brauchen Förderer, um erfolgreich zu werden", sagte Lutz Bethge, Geschäftsführer von Montblanc International. Julia Stoschek nahm die Auszeichnung aus den Händen des chinesischen Starpianisten Lang Lang entgegen. Dieser feierte zugleich am Donnerstag seinen 30. Geburtstag und wurde von den Gästen, darunter Schauspielerin Iris Berben, Moderatorin Barbara Schöneberger, Filmproduzent Artur Brauner und den Schauspielern Thomas Heinze und Herbert Knaup spontan mit einem Ständchen beglückwünscht. "Ich bin sehr glücklich, für etwas geehrt zu werden, das mir so große Freude bereitet wie die Kunst", bedankte sich Julia Stoschek.

( stef )