Taxi Kasupke

Kasupke sagt, wie es ist

Meene Droschke war zur Inspektion, also musst' ick mit den Öffentlichen fahrn, um se abzuholn. Die S-Bahn kam uff die Minute jenau nach Fahrplan. Während der jemütlichen Fahrt wurd' ick von zwee Musikern untahalten. Die beeden ham so schön Balalaika jespielt, det mir det Herz und det Portemonnaie uffjing. Denn bin ick jerannt, um den Jroßen Jelben zu erwischen. Der Fahra hat die Türe nochmal uffjemacht und lässich abjewunken, als ick hektisch inne Hosentasche nach'm Fahrschein jekramt habe. Anna nächsten Haltestelle is'n Schwarzer einjestiejen. Statt zu bezahln, sachta zum Fahra: "I pray for you, man!" und setzt sich seelenruhich hin. Ick gloobe, Busfahra sind irjendwie ooch Sozialarbeeter.

kasupke@morgenpost.de