Charity

Der Ball der 15.000 Rosen

Im Hotel InterContinental wird für einen guten Zweck getanzt

Beim "Rosenball" im Hotel InterContinental an der Budapester Straße verzauberten am Sonnabend nicht nur die 15.000 Rosen der Saaldekoration, sondern auch die vielen gute Taten. Zum zehnten Mal lud Liz Mohn, Mitglied der Gründerfamilie von Bertelsmann, zu dem glamourösen Ball ein. Verleger Florian Langenscheidt erschien - ganz Gentleman - mit einem großen Strauß Rosen. "Eine kleine Geste für die große Gastgeberin", sagte er.

Die 500 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft sollten sich jedoch nicht nur im langen Abendkleid und Smoking im Viervierteltakt amüsieren, sondern vor allem auch spenden. Und zwar für die von Liz Mohn gegründete Deutsche Schlaganfallhilfe. "Wir haben eine gesellschaftliche Verantwortung, zu helfen", sagte Star-Pianist Lang Lang. "Es ist kein Schein-Engagement hier", sagte Schauspielerin Christine Kaufmann.

Wer an dem besonderen Event teilnehmen wollte, musste - für die gute Sache - tief in die Tasche greifen, denn der Eintrittspreis für den exklusiven Charity-Ball betrug 500 Euro. Dafür genoss das Publikum ein Vier-Gänge-Menü von Sternekoch Thomas Kammeier, außerdem sorgten hochkarätige Entertainer auf der Bühne für Gänsehautmomente. So sangen der Graf von Unheilig, Adoro und Weltstar Tom Jones.

Nur die Fußball-EM kam etwas zu kurz, denn das Spiel Deutschland gegen Portugal wurde nicht übertragen, lediglich die Moderatoren Markus Lanz und Nazan Eckes berichteten live auf der Bühne immer wieder kurz über den Spielverlauf. "Ich habe ein Handy, auf dem ich Fernsehen kann", verriet Model Franziska Knuppe, und Günther Jauch hoffte darauf, dass ihm andere Gäste mit Smartphone Informationen zuraunen würden. Nur der ehemalige Nachrichtenmann Ulrich Wickert gestand: "Das interessiert mich überhaupt nicht."

Der Rosenball findet eigentlich alle zwei Jahre statt, doch der letzte wurde schon 2008 ausgerichtet. Kein Wunder, dass sich die Gästeschar las wie das Who is Who der Bundesrepublik. Unter anderem kamen die TV-Stars Sabine Christiansen und Sylvie van der Vaart, Sängerin Vicky Leandros, Topmodel Karolina Kurkova, die mit dem Reißverschluss ihres Kleides kämpfte, die Schauspielerin Nadja Uhl, BMW-Berlin-Chef Hans-Reiner Schröder, Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr und Hollywood-Star Sir Christopher Lee.