Filmpreis

Große Gala des deutschen Films

| Lesedauer: 3 Minuten
Ines Nurkovic; Steffi Staiger

1800 Gäste kommen zur glamourösen Verleihung der "Lola" - und erleben ein neues Moderatorenpaar

Fast ebenso lang wie der rote Teppich vor dem Friedrichstadtpalast war die Liste der prominenten Gäste, die am Freitagabend in glamouröser Abendgarderobe zur Verleihung des 62. Deutschen Filmpreises kamen. Sie alle waren gespannt, wer in diesem Jahr eine "Lola" mit nach Hause nehmen konnte. Erfolgsregisseur Roland Emmerich, mit "Anonymus" nominiert in der Kategorie Bester Film, war eigens aus Hollywood angereist. "Die Oscars sind schrecklich. Ich wohne um die Ecke des Kodak Theaters, und die Straßen sind Tage vorher gesperrt." Dagegen sei das Verkehrschaos auf der Friedrichstraße harmlos. Schauspielerin Esther Schweins gestand: "Ich habe mich im Bad extra beeilt, weil ich schon befürchtet hatte, zu spät zu kommen." Die meisten der rund 1800 Gäste waren jedoch pünktlich und hatten sich auf die festliche Filmgala auch gut vorbereitet. "Ich habe extra einen Mittagsschlaf gemacht, damit ich durchhalte", sagte David Kross. Und seine Kollegin Jasmin Tabatabai sagte: "Ich habe diesmal gut gegessen, damit ich nicht wieder mit leerem Magen in Ohnmacht falle, wie vor zwei Jahren."

Viel Vorbereitung steckte auch in den Outfits der Damen. In sommerlichen weißen Roben, passend zum milden Wetter, schwebten Nora von Waldstätten und Christiane Paul über den roten Teppich. Für frisches Grün hatte sich Hannelore Elsner entschieden, Nina Eichinger trug Zitronengelb. "Ich bin stolz, dass heute Abend erstmals im Namen meines Vaters der Ehrenpreis vergeben wird", sagte sie. Im Gedenken an den 2011 verstorbenen Filmproduzenten Bernd Eichinger wird eine Auszeichnung an Persönlichkeiten oder Filmteams verliehen, deren Arbeit sich als "Belebung des Kinos" versteht. Belebt ging es auch vor der Preisverleihung zu. Sängerin Lena Meyer-Landrut war zum ersten Mal mit von der Partie. "Ich finde es spannend. Und später will ich mit Elyas M'Barek noch ein Bier trinken gehen." Er führte in diesem Jahr erstmals gemeinsam mit Jessica Schwarz durch die Gala. Mit seiner Vorgängerin Barbara Schöneberger zu konkurrieren, die im Vorjahr die Veranstaltung moderierte, sei schwierig. "Ich werde verlieren. Vielleicht ziehe ich mich aus oder komme in Badehose auf die Bühne", überlegte er. "Ich bin gespannt, wie die beiden das machen", sagte Julia Malik über das neue Moderatoren-Duo. Die Schauspielerin war ohne ihren Mann August Diehl, dafür aber mit sichtbarem kleinem Babybauch gekommen. "Es ist ja kein Geheimnis, aber so viel dazu sagen möchte ich trotzdem nicht." Das Paar hat bereits eine dreijährige Tochter. Ohne Kinder, dafür mit viel guter Laune, waren Andrea Sawatzki und Christian Berkel sowie Anna Loos und Jan Josef Liefers erschienen. Sie freuten sich auf eine lange Partynacht mit Freunden und Kollegen.