Ehe

Antrag im Glückskeks versteckt

Regisseur Sönke Wortmann (52, "Kleine Haie") hat direkt nach der Heirat mit seiner Frau einen Paartherapeuten aufgesucht.

Im Interview mit dem Magazin "Prinz" sagte er: "Wir sind gleich nach der Hochzeit zur Eheberatung gegangen. Dort wurden wir in entspannter Atmosphäre auf die Krisen vorbereitet, die in jeder Beziehung kommen. Das mag vielleicht ungewöhnlich sein, ist aber hilfreich."

Wer heiraten will, sollte dies nach seiner Ansicht schnell tun: "Ich denke, dass man in den ersten sechs Monaten einer Beziehung heiraten sollte - oder gar nicht. Gut, vielleicht dauert's manchmal länger, aber zu lange sollte man nicht warten. Sonst ist es nur noch ein Verwaltungsakt und nicht mehr romantisch." Der Filmemacher, dessen neues Werk "Das Hochzeitsvideo" am 10. Mai in den Kinos startet, mag klassische Hochzeitsrituale. Sein Heiratsantrag sei sehr originell gewesen, erzählt er. "Ich hatte ihn auf einem Zettel in einem Glückskeks versteckt, der im Restaurant zum Espresso gereicht wurde. Weil meine Freundin zunächst keinen Espresso wollte, kam ich ganz schön ins Schwitzen." Sönke Wortmann ist seit 2002 mit der Schauspielerin Cecilia Kunz verheiratet. Das Paar lebt in Düsseldorf und hat drei Kinder.

( BM )