Meldungen

In Kürze

Drehlust: Hollywood-Star Rupert Everett dreht Zweiteiler für das ZDF ++ Mordlust: Paar Krassnitzer und Kramer: Im Film könnte sie ihn umbringen ++ Trinklust: "Dittsches" Wirt führt auf ZDFneo durch "Kneipenquiz" ++ Tanzfrust: Mandy Capristo beruhigt sich vor "Let's Dance" mit Baldrian

Hollywood-Star Rupert Everett dreht Zweiteiler für das ZDF

Der britische Schauspieler Rupert Everett (52, Foto) steht laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung ab dem 16. April für den ZDF-Zweiteiler "Rosamunde-Pilcher: The Other Wife" in England vor der Kamera. Everett: "Ich finde es sehr aufregend, bei 'The Other Wife' dabei zu sein. Ich kann es kaum erwarten, bis hier in Bath die erste Klappe fällt." An seiner Seite ist unter anderem Schauspielerin Natalia Wörner, sie spielt die Schwägerin von Rupert Everett.

Paar Krassnitzer und Kramer: Im Film könnte sie ihn umbringen

In einem Film könnte Schauspielerin Ann-Kathrin Kramer (46) ihren Ehemann und Wiener "Tatort"-Kommissar Harald Krassnitzer (51) umbringen - er sie aber nicht. "Ich könnte mir durchaus vorstellen, ihn mal umzubringen", sagte sie. Als Darstellerin sei das möglich. Krassnitzer könnte seiner Frau nicht das Leben nehmen. "Das sprengt meine Grenzen. Da wäre ich als Schauspieler überfordert." Das Paar hatte sich bei Dreharbeiten kennengelernt, ist seit 2009 verheiratet. Am Mittwoch sind beide in dem ARD-Film "Der Wettbewerb" zu sehen.

"Dittsches" Wirt führt auf ZDFneo durch "Kneipenquiz"

An der Seite von Komiker Olli Dittrich (55) wurde Jon Flemming Olsen (47) als Imbiss-Wirt Ingo in der WDR-Comedy "Dittsche" bekannt. Nun bekommt er bei ZDFneo eine neue Show - und wechselt vom Wurst-Grill in eine Kneipe in München. Seit Montag moderiert Jon Flemming Olsen das "Kneipenquiz" (immer von Montag bis Freitag, 19 Uhr). Zwei Dreierteams messen sich darin unter anderem im Rätseln am Bartresen. 22 Folgen wurden bereits abgedreht.

Mandy Capristo beruhigt sich vor "Let's Dance" mit Baldrian

Ex-"Monrose"-Sängerin Mandy Capristo (22) ist vor ihren Tanz-Auftritten in der RTL-Show "Let's Dance" viel nervöser als vor einem Konzert. "Da muss ich vorher immer diese ganzen Baldriansachen nehmen, dass ich da wirklich runter komme", sagte Capristo am Montag in Berlin. Beim Singen sei sie nicht so aufgeregt, da sie das "zu gern" mache. Den Druck als Solo-Künstlerin versucht sie durch Bescheidenheit so gering wie möglich zu halten. "Wenn man seine Erwartungen zu hoch ansetzt, wird man nur enttäuscht."