Geburtstag

Einstige "Ulknudel der Nation" wird 65

Dass sie ausgerechnet am 1. April Geburtstag hat, hielten viele lange für einen Scherz. Ist es aber nicht.

Am heutigen Sonntag wird Ingrid Steeger, die einstige "Ulknudel der Nation", 65 Jahre alt. Groß feiern will sie nicht. "Ich feiere jedes Jahr Geburtstag - ist ja nichts Neues", sagt sie. Steeger gehörte vor allem in den 70er-Jahren zu den bekanntesten Fernsehgesichtern Deutschlands, heute ist sie im Theater zu Hause. Gerade probt sie in der Nähe von Bremen für die Rolle in einer schwarzen Komödie mit englischem Humor. Steeger, die mit ihrem turbulenten Liebesleben oft Schlagzeilen gemacht hat, spielt darin eine betrogene Ehefrau. Ihre Karriere begann einst im "Schulmädchenreport". Für ihre frivole Rolle in "Klimbim" wurde sie mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet, und sie arbeitete mit Größen wie Curd Jürgens, Harald Juhnke und Horst Tappert zusammen. "Klimbim" gilt als erste deutsche Comedyshow und schlug damals beim Publikum ein. Von 1973 bis 1979 liefen jedes Jahr sechs Folgen zur Hauptsendezeit. Angebote für Fernsehrollen hat Ingrid Steeger heute kaum mehr. "Vermissen tu' ich es nicht", sagt sie. Aber: "Wenn's kommt, freue ich mich. Es wird schon kommen."