In Kürze

Erbost: Ex-Juror Rolf Scheider kritisiert "Topmodel"-Show scharf

| Lesedauer: 2 Minuten

Erbost

Ex-Juror Rolf Scheider kritisiert "Topmodel"-Show scharf

Der ehemalige Juror der Casting-Sendung "Germany's Next Topmodel", Rolf Scheider, hat die Show harsch kritisiert. "Eine neue Nadja Auermann oder Claudia Schiffer hat die Sendung nie hervorgebracht", sagt Scheider dem Nachrichtenmagazin "Spiegel". Die Sendung von Heidi Klum sei "eine Realityshow". In jeder Staffel müsse es Mädchen geben, "denen zwar jegliches Talent zum Modeln fehlt, aber sie flennen, nerven und streiten sich, und die Zuschauer sind fasziniert von ihnen. Sie werden so lange in der Show gehalten, wie die Jury es vertreten kann", sagte der Casting-Agent.

Engagiert

Regina Halmich will Frauen stark gegen Gewalt machen

Regina Halmich (35), ehemalige Box-Weltmeisterin, steigt noch einmal in den Ring. Allerdings nicht, um jemanden k. o. zu schlagen, sondern um der bundesweiten Aktion des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), "Gewalt gegen Frauen - nicht mit uns", mehr Schlagkraft zu verleihen. Halmich ist Schirmherrin der Aktion und wird den Startschuss dafür am 7. März in Berlin geben. Bereits zum vierten Mal ruft die Karlsruherin bundesweit dazu auf, Schnupperkurse zur Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen anzubieten. "Sport stärkt Selbstbewusstsein und Durchsetzungsfähigkeit und dient dadurch auch der Gewaltprävention", sagt Halmich.

Einsichtig

Caroline Link wusste ihren Oscar nicht richtig zu schätzen

Regisseurin Caroline Link (47) hat sich über den Oscar für ihren Film "Nirgendwo in Afrika" 2003 nicht so sehr gefreut, wie viele denken. "Ich muss gestehen, ich habe die Nominierung für ,Jenseits der Stille' und dann auch den Oscar selbst für ,Nirgendwo in Afrika' nicht ausreichend zu schätzen gewusst", sagte sie der "Süddeutschen Zeitung". Inzwischen sei sie demütiger geworden. "Heute erscheint es mir geradezu fahrlässig, wie gleichmütig ich mit diesen Auszeichnungen umgegangen bin." Link gewann 2003 für "Nirgendwo in Afrika" den Oscar als bester ausländischer Film.