Auszeichnung

Politik-Kulturpreis für Manfred Stolpe

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck hat seinem Amtsvorgänger Manfred Stolpe zur Ehrung mit dem Europäischen Kulturpreis für Politik gratuliert.

Damit werde das jahrelange Wirken Manfred Stolpes für die Aussöhnung mit den osteuropäischen Nachbarn gewürdigt. Stolpe habe sich zur historischen Pflicht bekannt, Polen den Weg in die Europäische Union zu ebnen, betonte Platzeck.

Bei dem Festakt am Dienstagabend in Berlin sollte Altbundeskanzler Helmut Schmidt die Laudatio halten. Der undotierte Preis sollte vom Präsidenten der Europäischen Kulturstiftung "Pro Europa", Tilo D. Braune, und dem Ehrenpräsidenten der Europäischen Kulturstiftung Pro Europa, Ernst Seidel, überreicht werden.