Szene-Restaurant

Zwei Buddhas im Nordbahnhof

Berlin-Mitte ist um ein weiteres Szene-Restaurant reicher. Am Freitag öffnete das "Two Buddhas" an der Julie-Wolfthorn-Straße 1 seine Türen.

Die Location in dem 400 Quadratmeter großen, denkmalgeschützten Gebäude des Nordbahnhofs begeistert besonders mit ihrer traditionellen asiatischen Einrichtung, kunstvollen Wandgemälden und den beiden namensgebenden Buddhas, die in einem Koi-Becken thronen. Die Speisekarte vereint verschiedene Komponenten der thailändischen, vietnamesischen, japanischen und kalifornischen Küche.

Chefkoch ist Pongthon Surat (32), der zuletzt als Küchenchef im Berliner Restaurant "Hundekehle" im Grunewald gearbeitet hat und zuvor unter anderem in Alfons Schubecks "Südtiroler Stuben" und im "Tantris" am Herd stand.