Anzeige

Sido und Bushido angeln ohne Schein

Die Berliner Rapper Sido (31) und Bushido (33) bekommen Ärger wegen Schwarzfischens.

Die beiden hatten in einem Interview mit dem "Kulturspiegel", das vor einigen Wochen beim Angeln am Tegeler See in Berlin geführt wurde, berichtet, dass sie ohne Angelschein fischen gingen. Daraufhin hatte sich offenbar ein Leser beim Berliner Fischereiamt beschwert, woraufhin die Behörde Anzeige wegen Fischwilderei erstattete. Bushido veröffentlichte nun auf seiner Facebook-Seite einen entsprechenden Brief der Polizei, in dem er zu einer Zeugenaussage aufgefordert wird. Sido wird in dem Schreiben als Beschuldigter aufgeführt. Ein Ermittler der Berliner Polizei bestätigte die Anzeige gegen Sido auf Anfrage der Berliner Morgenpost. Ob neben ihm auch Bushido angezeigt wurde, ist bislang unklar. Über die erforderliche Genehmigung hatte er im "Kulturspiegel"-Interview gelästert: "Angelscheine sind typisch deutsch."

( BM )