Köpfe 2012

Der Allerwerteste

Til Schweiger hat eine außergewöhnliche Karriere.

Berühmt wurde er durch seinen nackten Hintern, den er im Film "Der bewegte Mann" der staunenden Nation präsentierte. Nun, 2012, soll er das Gesicht des Hamburger "Tatorts" werden. Die Aufregung war groß. Denn Til Schweiger gilt ja vielen als der Dieter Bohlen des Films: prollig und erfolgreich. Er wird gehasst und geliebt, so richtig egal ist er auf jeden Fall keinem. Das ist ganz praktisch, denn Til Schweiger kann ganz alleine guter Cop, böser Cop spielen. Wir sehen ihn schon vor uns, wie er die Chefin eines Drogenkartells erst verführt und dann überführt. Die große Frage ist: Wird er Horst Schimanski (spitze, aber ungewaschen) oder Charlotte Lindholm (kalt und unsympathisch). Die beste Aussicht für 2012 aber ist: So ein "Tatort"-Kommissar muss sich ja auch über so manche Leiche beugen. Womit wir wieder beim Hintern wären.