Taxi Kasupke

Kasupke sagt, wie es ist

Montach hat ick ne Tour zum Gendarmenmarkt, und weil det so einladend aussah, bin jleich übern Weihnachtsmarkt jeloofen. Da wurde jrade feierlich der jroße Weihnachtsbaum anjeknipst. Der prächtije Baum is die zweete Besetzung, weil sich det Ehepaar, dat ursprünglich den Baum spenden sollte, darüba zerstritten hat: Er wollte, sie nich mehr. Und dreimal dürfen Se raten, wer jewonnen hat ... Beziehungstechnisch is det imma ne schwierieje Sache mit dem Baum. Mir steht die Woche schon die erste Krise bevor: Ick soll den Adventskranz besorjen. "Nich zu jroß, Kasu, aba ooch nich zu kleen und schön frisch!", lauten meene Anweisungen. Nu weeß ick Bescheid ...

kasupke@morgenpost.de