In Kürze

Zottelig: Heidi Klum plant "haarigen" Auftritt an Halloween

Zottelig

Heidi Klum plant "haarigen" Auftritt an Halloween

Heidi Klum (38) und Ehemann Seal (48) sind für ihre verrückten Halloween-Partys bekannt. Für den 31. Oktober hat sich die Blondine wieder etwas einfallen lassen, macht aber bisher noch ein Geheimnis daraus, welches Outfit sie tragen wird. "Es wird ein kleines bisschen haarig sein", äußerte sie lediglich gegenüber "E! News". Und haarig geht es offenbar auch bei den Klums zu Hause zu: In der "Ellen DeGeneres Show" gab die Mutter von Leni (9), Henry (6), Johan (5) und Lou (23 Monate) preis, dass sie ihren Kindern die langen Haare abgeschnitten hat. Eigentlich habe sie die langen Haare geliebt, doch: "Dann habe ich einfach die Haarschneidemaschine genommen und 'bssss', habe ich sie alle abrasiert. Es war, als hätte ich Schafe geschoren."

Trottelig

Christoph Waltz hat sich beim Reittraining verletzt

Der Schauspieler Christoph Waltz (54, "Inglourious Basterds") ist beim Training für seine nächste Rolle vom Pferd gefallen. Der deutsche Hollywoodstar verletzte sich leicht, als er beim Reittraining für seine neue Rolle in Quentin Tarantinos Film "Django Unchained" vom Pferd fiel. Ein Sprecher des Oscar-Gewinners bestätigte: "Zurzeit wird er wegen eines verrenkten Beckenknochens behandelt. Er freut sich darauf, wieder in den Sattel zu steigen." Von November an kann der Schauspieler seine Reitkünste dann vor der Kamera beweisen, wenn die Dreharbeiten zu dem Streifen beginnen.

Zimperlich

Potente wünscht sich "dieses ganze Hollywood-Ding" weg

Schauspielerin Franka Potente (37) möchte nicht dafür gelobt werden, dass sie den "Hollywood-Durchbruch" geschafft habe. "Das steht mir eher im Weg. Wenn sich einer entscheidet, dass er mich darauf festlegen will ...", sagte sie der "Süddeutschen Zeitung". "Manchmal wünsche ich mir, es würde dieses ganze Hollywood-Ding, diesen Background, gar nicht geben. Also, ganz ehrlich: Wegen mir muss da niemand ein Geschiss drum machen. Das hat weder mit mir noch mit meiner Arbeit was zu tun." Sie sei in Los Angeles glücklich, sagte sie. "Das Schreiben soll mein zweites Standbein werden."

Pingelig

Vincent Klink kontrolliert die Hygiene seiner Angestellten

Vincent Klink (62), Sterne- und Fernsehkoch, schaut seinen Angestellten auch aus hygienischen Gründen auf die Finger. Zweimal wöchentlich muss das Küchenpersonal seines Stuttgarter Sterne-Restaurants "Wielandshöhe" nach seinen Angaben die "Pfoten zeigen, ob die Nägel geschnitten sind, ob alles sauber ist", sagte er in der Sendung "hr1-Talk". "Das ist einfach logisch. Mein Vater war Tierarzt und gelernter Bakteriologe und hat mir das beigebracht", verriet Klink. "Dieses ganze Ehec hätte es nie gegeben, wenn alle die Fingernägel geschnitten hätten!", ist er überzeugt. Nach Klinks Einschätzung bricht in der Küche "das feminine Zeitalter" an. In seinem Restaurant beobachte er seit Jahren, dass weibliche Auszubildende "fitter als die Kerle" seien. "Ich habe das dumpfe Gefühl, da ist der Intelligenzquotient etwas höher", sagte Klink. der unter anderem im "ARD-Buffet" kocht.