"GQ"-Awards 2011

Neue Paare, souveräne Singles und ein Hauch von Hollywood

Wann ist ein Mann ein Gentleman? "Wenn er die richtige Frau an seiner Seite hat", lautete die charmante Antwort von Hollywood-Star Peter Fonda (72), der am Freitagabend in der Komischen Oper einen "GQ"-Award gewonnen hatte.

Nach der Preisverleihung feierte der "Easy Rider" mit Ehefrau Parky bei der Aftershowparty - und setzte zu später Stunde sogar die Sonnebrille ab, die er während der Gala getragen hatte. Dass es auch auf den richtigen Mann an der Seite ankommt, weiß Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit, der mit seinem Lebensgefährten Jörn Kubicki und Moderator Alfred Biolek auf seinen Preis anstieß.

An der Champagnerbar trafen sich attraktive Frauen wie Eva Padberg, Catherine Flemming und Fernanda Brandao. Komiker Kurt Krömer blieb ganz bodenständig beim Bier, und die Schauspieler August Diehl und Alexander Fehling zog es zum Qualmen in die Raucherlounge. Geflirtet wurde heftig bei der Party im Foyer der Komischen Oper - schließlich waren viele Gäste wie Moritz Bleibtreu , Natalia Avelon und Sophia Thomalla allein gekommen. "Mein Freund probt mit seiner Band", sagte Thomalla, die mit dem Rammstein-Sänger Till Lindemann liiert ist. Der Altersunterschied von 26 Jahren ist für die 22 Jahre alte Blondine kein Thema, im Gegenteil: "Ein jüngerer Mann kommt für mich nicht infrage!" Ebenfalls ohne männliche Begleitung schwebte Model Shermine Shahrivar über den roten Teppich und versicherte noch vor der Veranstaltung: "Ich bin momentan Single." Doch eine schöne Frau bleibt nicht lange allein, und so fand sie im Laufe des Abends Anschluss und kuschelte sich an Roberto Cavallis Sohn Daniele. Nicht in Partylaune war dagegen Moderatorin Elisabetta Canalis . Die Ex-Freundin von Frauenschwarm George Clooney gab sich zickig und wollte schnell zurück ins Hotel. Vielleicht, weil dort ihr neuer Begleiter Mehcad Brooks auf sie wartete? Ihre Antwort: "Kein Kommentar."