Restauranteröffnung

Pierre Gagnaire gibt Berlin die Ehre

Bald muss man nicht mehr nach Tokio, Las Vegas oder Paris reisen, um sich in einem der weltweit zwölf Restaurants des französischen Drei-Sterne-Kochs Pierre Gagnaire verwöhnen zu lassen.

Spätestens ab Frühjahr 2012 wird der 61-Jährige auch eine gastronomische Dependance in Berlin, in der Beletage des dann eröffneten Luxushotels "Waldorf Astoria" von Hoteldirektor Friedrich W. Niemann in Charlottenburg haben, das "Les Solistes by Pierre Gagnaire" mit 80 Plätzen. Einen Vorgeschmack gewährte der Starkoch, der "hohe Qualität und Einzigartigkeit zu vernünftigen Preisen" anbieten will, bei einem Drei-Gang-Baustellen-Menü im künftigen Restaurant, das von Küchenchef Roel Lintermans geleitet wird.