Ehrung

Peter Fonda wird in Berlin ausgezeichnet

Peter Fonda (71) wird "GQ Mann des Jahres 2011". Wie der Condé Nast Verlag in München bekanntgab, wird der US-Schauspieler bei der Gala am Freitag in Berlin in der Kategorie "Legende" ausgezeichnet.

Insbesondere mit dem Roadmovie "Easy Rider" habe Fonda weltweit das Lebensgefühl einer Generation geprägt, hieß es in der Begründung. Die Laudatio soll Schauspieler Moritz Bleibtreu halten. Fonda selbst beschäftigt sich derzeit viel mit der politische Lage in den USA: "Die Konservativen zerstören gerade meine Heimat", sagte er in der "GQ". Bei den Anti-Kapitalismus-Demonstrationen der "Occupy"-Bewegung will Fonda aber nicht mitmachen. "Nein, das wäre bescheuert. Nichts als Publicity". Er schreibe lieber auf Twitter, was er denke.