In Kürze

Ausgezeichnet: Til Schweiger erhält den "Querdenker"-Preis

Ausgezeichnet

Til Schweiger erhält den "Querdenker"-Preis

Schauspieler Til Schweiger wird mit dem "Querdenker"-Ehrenpreis ausgezeichnet. "Weil sich der Schauspieler, Regisseur und Produzent Til Schweiger nicht auf ein Genre festlegen lässt, sondern Action, Roadmovie und Komödie auf eigenwillige Art und Weise vereint, wird ihm in diesem Jahr der Querdenker-Ehrenpreis überreicht", teilte der "Querdenker"-Club am Freitag in München mit. Schauspieler Hannes Jaenicke wird ebenfalls mit einem Ehrenpreis für sein Engagement im Umweltschutz ausgezeichnet. Einen weiteren Ehrenpreis erhält die Fotografin und Dokumentarfilmerin Herlinde Koelbl . Die Auszeichnungen werden am 29. November in München überreicht.

Altmodisch

Schauspieler Jan Fedder lebt ohne Handy und Internet

Schauspieler Jan Fedder (56) widersetzt sich dem Zeitgeist. "Ich besitze kein Handy, keinen Laptop, keinen Internetanschluss - und alle beneiden mich!", sagt er. "Ich hab nicht mal 'ne Armbanduhr. Ich lebe gemütlich mein Leben, damit bin ich ein sehr glücklicher Mensch!" Seine Facebook-Profile seien Fakes, und wenn er wissen wolle, wie das Wetter werde, gebe es den Teletext oder er "lasse googeln". Auch die Veränderungen auf der Reeperbahn schätzt der Hamburger nicht besonders: "Der Kiez ist nicht mehr mein Ding, das ist mir alles zu aggressiv geworden." Vor der Kamera geht er vom 24. Oktober an für die neue Staffel der ARD-Serie "Großstadtrevier" auf Streife.

Anspruchsvoll

Christian Tramitz hält Komik für Königsdisziplin

Vom 2. November an deckt Schauspieler und Komiker Christian Tramitz (56) als Dorfpolizist Hubert in der neuen Serie "Hubert und Staller" (ARD, 18.50 Uhr) kriminelle Machenschaften im Voralpenland auf. Zur Seite steht ihm sein Kollege Staller ( Helmfried von Lüttichau ). Die Serie, sagt er, habe viele lustige Momente. "Wir spielen beide nicht komisch, die Situationen, in die wir kommen, sind einfach komisch", sagte Tramitz, der die Komik als Königsdisziplin bezeichnet. "Denn daran wirst du sofort gemessen: Lachen die Zuschauer oder lachen sie nicht?"