Kino

Helen Mirren stellt Film in Berlin vor

Fast unbemerkt, ohne roten Teppich und Blitzlichtgewitter, kam am Sonntagabend die britische Schauspielerin Helen Mirren (66, "Die Queen") auf Stippvisite in die Hauptstadt.

Auf Einladung der American Academy in Berlin präsentierte die Oscar-Preisträgerin, die 2003 den Ritterorden verliehen bekommen hat, ihren am Donnerstag erscheinenden Film "Eine offene Rechnung" im CineStar am Potsdamer Platz und brachte auch Regisseur John Madden ("Shakespeare in Love") mit. Zur Vorstellung begrüßen konnte Gary Smith , Direktor der American Academy, neben anderen auch Schauspielerin Martina Gedeck , die nicht Teil des gezeigten Films war, sondern kam, um Helen Mirren wiederzusehen, mit der sie für "The Door" in Berlin vor der Kamera stand.