Prominente

Hochzeit im Hosenanzug und Dirndl

Liebe mit Happy End! Schauspielerin Isabella Hübner (45, "Marienhof") heiratete am Sonnabend ihren langjährigen Lebensgefährten, Regisseur Alexander Wiedl (47, "Sturm der Liebe").

Die standesamtliche Trauung fand im prachtvollen Marmorsaal von Schloss Mirabell in Salzburg im engsten Familienkreis statt. Die Braut trug einen weißen Hosenanzug: "Ich hab's eben nicht so mit dem klassischen weißen Brautkleid", sagte sie lachend.

Der Liebesblitz schlug übrigens am Arbeitsplatz ein: "Wir haben uns bei Dreharbeiten am Set kennengelernt." Es war Liebe auf den zweiten Blick: "Ich habe erst relativ spät gemerkt, dass ich mein Herz an einen wundervollen Mann verloren hatte", so Hübner. "Diese Gefühle haben angehalten, und deswegen haben wir jetzt einfach laut und deutlich Ja gesagt."

Nicht umsonst hatte sich das Paar Salzburg für die Trauung ausgesucht. "Salzburg ist natürlich eine wunderschöne Stadt, aber für uns hat dieser Ort eine tiefere Bedeutung. Alexanders Eltern sind beide im vergangenen Jahr gestorben und wurden hier in Salzburg begraben. Wir hatten so gehofft, dass sie unseren schönsten Tag noch erleben könnten. So haben wir wenigstens das Gefühl, dass sie irgendwie in unserer Nähe sind", erzählt Hübner. Das große Hochzeitsfest soll dann in zwei Wochen in der Nähe von München steigen: "Wir feiern am 24. September mit unseren Freunden und Kollegen. Wir haben dafür extra ein denkmalgeschütztes Bauernhaus aus dem 18. Jahrhundert gemietet." Tragen will die Münchnerin dann ein Dirndl.