E-Werk

Neue Lieben, neue Looks

Das Nachwuchsförderprojekt "Volkswagen Sound Foundation", mit dem sich der Wolfsburger Autobauer seit 1997 für musikalische Nachwuchskünstler engagiert, lud am Freitagabend rund 2500 Gäste ins Berliner E-werk, wo sich Newcomerbands die Bühne mit den diesjährigen Projekt-Paten Aura Dione, Cassandra Steen, und den Rockern von H-Blockx teilten.

Schauspieler Sven Martinek kam in Begleitung einer dunkelhaarigen Dame, die er als "Moni" vorstellte. "Meine Lebensgefährtin", erzählte er. Ein Paar seien sie "schon eine Weile", sagte er, "aber mehr möchte ich dazu nicht sagen." Auch Ben Teewag war zu zweit unterwegs. Ihn sah man an der Seite von Schauspielerin Karolin Peiter (derzeit in "Männerherzen 2" zu sehen): "Sie ist eine sehr gute, aber nicht meine Freundin. Wir kennen uns schon seit sieben Jahren." Schauspielerin Suzanne von Borsody fand ein wenig Abwechslung zu der Arbeit: "Ich bin mit dem Manager von Aura Dione hier. Ich drehe gerade hier in Berlin die Fortsetzung des Kinofilms 'Hanni und Nanni', deshalb passte es gut." Die Verlobte von Wilson Gonzalez Ochsenknecht , Bonnie Strange , überraschte mit einer Haarfarbe, die sie am Vorabend auf der "Music Meets Media"-Party noch nicht hatte: "Sie sind erst seit einer Stunde blau, ich habe noch blaue Fingernägel vom Färben. Wilson mag mich so lieber als blond. Er mag's nicht so gern spießig", erzählte sie.

Bei Bier, Wein und Currywurst feierten außerdem: Sabrina Setlur , Moderatorin Enie van de Meiklokjes, Rea Garvey (Reamonn), der mit Ehefrau Josephine und Schwester Margarete kam, die Schauspieler Mark Keller und Oliver Korittke , Echo-Produzent Gerd Gebhardt , Frida Gold , der amerikanische Star-DJ George Morel , der später auflegte, sowie Sänger Martin Kesici