Kino

Ein Stern für Engelke und Eichinger

Die Stars treffen sich in Berlin: Anke Engelke, Til Schweiger, Jutta Hoffmann und Martina Gedeck erhalten am Montag ihre Sterne auf dem erweiterten "Boulevard der Stars". Insgesamt 21 neue Sterne glitzern dann auf der Potsdamer Straße um die Wette.

Mit Sternen wird auch verstorbener Filmgrößen wie Bernd Eichinger, Klaus Kinski, Ernst Lubitsch und Ulrich Mühe gedacht. Insgesamt sind dann 61 Berühmtheiten auf dem Boulevard verewigt, der im September 2010 eröffnete.

Wenn die Schauspieler zusammen mit Bürgermeister Klaus Wowereit den Boulevard wiedereröffnen, wird auch ein Ehrengast erwartet: Schauspielerin Luise Rainer, die einzige Deutsche, die zweimal hintereinander (1936 und 1937) einen Oscar bekam. Die 101 Jahre alte gebürtige Düsseldorferin reist für ihre Ehrung aus London an.

Die Einrichtung eines Sterns kostet etwa 10 000 Euro, der Platz auf dem Boulevard ist für etwa 100 weitere angelegt.